🥳 Komm zu unserer digitalen Tool-Party am 13. März! Die Teilnahme ist kostenlos.

Tool

Projekt-Canvas

Ein Tool, das dabei hilft, komplexe Projekte zu koordinieren und ganzheitlich weiterzuentwickeln

mind. 2 Personen
1 - 2 Stunden

Ein neues Projekt zu starten, ist aufregend. Dabei entsteht oft Chaos: Denn wenn viele Menschen ihre Perspektive einbringen, geht es nicht ohne etwas Reibung und Diskussion.

Die 9 Spaces sind eigentlich unsere Orientierungshilfe, um eine ganze Organisation im Blick zu haben und zu entwickeln. Das gleiche Modell lässt sich jedoch auch verwenden, um Projekte zu koordinieren. In jedem der neun Felder eröffnen sich Fragen. Die Antworten helfen euch dabei, eine gemeinsame Vorstellung von eurem Projekt zu entwickeln.

Beantwortet also gleich zu Beginn alle Fragen aus dem Canvas, auch wenn die Antworten nicht sofort perfekt sind. Und schafft zusätzlich Routinen, in denen ihr immer wieder auf die einzelnen Felder schaut, um euren Projekt-Aufbau weiter zu schärfen (z.B. mit einem Meeting pro Monat).

Beispiel-Agenda

1
Check-in
10 MIN
2
Individuelle Antworten sammeln
5 MIN

In einem ersten Schritt sammeln alle Teilnehmenden einzeln, wie sie die Fragen in einem Feld des Canvas für sich beantworten würden. Die Antworten kann jede*r für sich notieren oder auf Post-its sammeln.

3
Gemeinsame Klarheit schaffen
5 – 10 MIN

Im zweiten Schritt schaut ihr euch gemeinsam an, wie jede*r Teilnehmer*in die Fragen für sich beantwortet hat. Formuliert eine gemeinsame Antwort und haltet sie auf dem Canvas fest.

Unterscheiden sich Antworten voneinander? Dann ist jetzt genau der richtige Moment, darüber zu sprechen und geteilte Klarheit zu schaffen.

Wiederholt 2. und 3. für alle Spaces des Canvas.

4
Check-out
10 MIN
Fertig 🎉

Diese Erfahrungen haben andere 9-Spaces-User mit diesem Tool gemacht:

»Wir haben das Tool angewendet, um als Linien- und Produktmanager*innen unsere gemeinsame Arbeitsweise (in diesem Fall SAFe in einem Corporate) zu reflektieren.

Das Canvas hat uns geholfen, auf derselben Flughöhe über Themen zu sprechen. Gewisse Bereiche des Canvas haben sehr viele Post-its hervorgebracht, andere fast keine. Dies war ein interessanter Indikator, wo es mehr holpert und wo es weniger zu besprechen gibt. Wir haben im Anschluss gevotet und uns auf vier Themencluster geeinigt, die wir mitnehmen und weiter bearbeiten werden. «

Carole Eissa, Design Managerin, Migros Genossenschafts-Bund
Erfahrungsbericht einreichen
Download

Das könnte dich auch interessieren

Hand mit Kompass auf dem Cover zu purpose first
Purpose

Purpose First

Purpose, Vision, Strategie, Ziele, Taktiken, Mission. Wer soll da den Überblick behalten? Eine Abgrenzung.

Einzel- oder Gruppenübung
1 Stunde